In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Produkte die Erfolg versprechen!



 

Fluid Film & Perma Film - Beliebte Korrosionsschutzprodukte auf Lanolinwachsbasis wie Fluid Film Liquid A, AR, NAS, ASR und Perma Film

 

Unterboden- & Steinschlagschutz - herkömmliche UBS Systeme auf Bitumen- / PVC- und Wachsbasis, als Spray, in der 1L Normflasche, oder 1kg Eimer

 

Zubehör - Saugbecher- und Druckbecherpistolen für Unterboden- und Hohlraumbehandlungen, sowie passende Sonden & Düsen




Hohlraum- und Unterbodenschutz ist keine Arbeit für Zwischendurch.

Analyse, Beurteilung und Durchführung der anfälligen Korrosionsschutzvorsorge erfordern eine sorgfältige Planung.
Nicht jedes Mittel und jedes Werkzeug erfüllen hier ihren Zweck gleichwertig.

Generell können Unterbodenschutz auf Bitumenbasis (1kg Eimer) und alle Fluidfilm, sowie Permafilm Produkte auch mit einem Pinsel aufgetragen werden.

Es empfiehlt sich allerdings der Einsatz druckluftbetriebener Arbeitsgeräte wie Saugbecherpistolen, oder Druckbecherpistolen.


Die Unterschiede beider System sind einfach erklärt.


Die Saugbecherpistole macht sich den Venturieffekt zu Nutze, indem das zu verarbeitende Material an einem Lufttrichter im Inneren der Pistole mit Unterdruck "vorbeigesaugt" wird und somit in die Austrittsöffnung gelangt.
Man kann sich leicht vorstellen, daß dieser Effekt nur mit dünnflüssigen Materialien gut funktioniert.
Bei thixotropen Materialien wie Permafilm, oder Fluidfilm AR kann es hier zu Problemen kommen.
Der Materialauftrag ist ungleichmässig, und bei der Verwendung der mitgelieferten Sprühsonde kommt am Ende kaum noch etwas am Düsenstück an.
Man kann diese Probleme umgehen, indem man das Permafilm mit etwas Verdünnung dünnflüssiger macht, und das Fluidfilm AR im Wasserbad auf ca. 40° erhitzt.
Die Produkte von Mipa sind allesamt lösemittelhaltig, also entsprechend verdünnt, und können somit problemlos mit Saugbecherpistolen verarbeitet werden.
Fluidfilm Liquid A und NAS lassen sich mit der Pistole problemlos verspritzen.
Jedoch stößt man auch hier schnell wieder auf eine Einschränkung: Die Länge der Hohlraumsonde.
Bedingt durch das Venturiprinzip ist die Länge der Sonde auf ca. 60cm begrenzt.
Damit kommt man also nicht in jeden Winkel eines Hohlraumes wie z.B. Schweller, oder Rahmentunnel.
Eine Saugbecherpistole ist also für diejenigen von Interesse, die ein kleines Auto mit sehr gut erreichbaren Hohlräumen und Unterböden behandeln wollen und dabei nicht viel Geld ausgeben möchten.

Vor- und Nachteile der Saugbecherpistole auf einen Blick:

+ günstiger Anschaffungspreis

- nur für dünnflüssige Materialien geeignet
- nur für kurze Hohlraumsonden geeignet
- kann nur Material aus vorhandenen 1L Normdosen verarbeiten
- Dose kann bei verstopfter Düse oder zu hohem Kompressordruck platzen



Die Druckbecherpistole hingegen ist ein echtes Multitalent.
Sie kann alles das was die Saugbecherpistole auch kann, nur richtig - und noch Vieles mehr!

Für den ambitionierten Schrauber, der bei der Restaurierung auf Nummer Sicher gehen möchte, oder den professionellen Anwender in der Werkstatt, ist eine Druckbecherpistole erste Wahl.
Die Druckbecherpistole macht genau da weiter, wo die Saugbecherpistole aufhört.
Der Name sagt schon viel über das Arbeitsprinzip.
Verspritz die Saugbecherpistole nur das Material, was deren Luftstrom "mitreißt", muß bei der Druckbecherpistole Alles durch die Austrittsöffnung.
Der Becher dieser Pistole wird samt seines zu verspritzenden Inhaltes nämlich mit dem Arbeitsdruck des Kompressors betrieben.
Schnell ist klar, hier werden keine Kompromisse gemacht.
Der Druck am Sprührohr/Düse ist immer gleich, was sich in einem gleichmäßigem Spritzbild bemerkbar macht. Durch den konstanten Sprühdruck kann der Materialauftrag genau kontrolliert werden, was eine enorme Materialersparnis bedeuten kann.
Selbst zähflüssige Materialien wie Fluidfilm AR können in der beheizten Werkstatt ohne zusätzliche Erwärmung verspritzt werden.
Mit dem Schnellwechselsystem kann innerhalb weniger Sekunden die Unterbodendüse gegen eine von vielen erhältlichen Sprühsonden, oder Sprühlanzen ausgetauscht werden.
Es können Sprühlanzen mit einer maximalen Länge von 1,5m verwendet werden.
Hiermit kommt man mit Sicherheit an jede Stelle, in jeden Hohlraum!
Weiterhin kann man die hier angebotene Druckbecherpistole auch für Lackierarbeiten verwenden - sogar Lackierdüsen in verschiedenen Größen sind lieferbar!


Vor- und Nachteile der Druckbecherpistole auf einen Blick:


+ keine Normdosen erforderlich, loses Material kann direkt verarbeitet werden
+ sehr gut kontrollierbarer Sprühdruck, dadurch Materialersparnis
+ für dünnflüssige und dickflüssige Materialien gleichermaßen geeignet
+ für sehr lange Hohlraumsonden geeignet
+ kann Material aus vorhandenen 1L Normdosen und aus dem Alubecher verarbeiten
+ Pistole verfügt über ein Überdruckventil und kann daher nicht platzen
+ als Lackierpistole sehr gut geeignet
+ etliche Hohlraumsonden und Sprühlanzen erhältlich


- höherer Anschaffungspreis



Speziallacke, Rostschutz, Mattlacke, Abwaschbare Autolacke